FRISEUR-finden.de

Vorher-Nachher-Strecke

Perfekt beraten mit Nadine Kasten

 

Endlich Ich! Perfekt beraten mit Nadine Kasten

Eine komplette Typveränderung, das ist es was den meisten Friseuren nicht nur richtig Spaß macht, sondern wobei sie auch die eigenen handwerklichen Fähigkeiten richtig unter Beweis stellen können. Die junge Friseurunternehmerin Nadine Kasten aus Leverkusen zeigt in ihrer aktuellen Strecke, wie schön es ist, wenn der individuelle Kundenwunsch auf echtes Fachwissen trifft und unterstreicht damit, was nur Friseure können: richtig gut Beraten.

 
Leverkusen, Juli 2019. Typgerechte Beratung. Das ist so ein Schlagwort, das man eigentlich nicht mehr hören mag, denn so ziemlich jeder Salon schreibt sich das auf die Fahne. Oft scheitert es aber daran, dass der Kundenwunsch zu weit von der Realität abweicht oder die Kundin zwar „alles anders“, aber bitte nicht zu viel Abschneiden möchte. Nadine Kasten findet, dass eine Typveränderung nicht nur Mut von Kundenseite erfordert: „Es gehört viel Selbstbewusstsein in das eigene Können dazu, um mutig seine Meinung vor dem Kunden zu vertreten und so seine Ängste und Bedenken zu entkräften.“ Sie finden es schade, dass viele Kolleginnen und Kollegen sich aus Angst nicht aus dem gewohnten Fahrwasser bewegen. Nur so können man sich als Beautyprofi positionieren und von anderen abheben. „Wir haben als Friseure, die Fähigkeiten und das Know-How den Kundenwunsch von A bis Z um zu setzen. Nutzen Sie das,“ appelliert die erst 27-jährige Friseurmeisterin an das eigene Fachwissen.


Mit ihren beiden Vorher-Nachher-Varianten möchte Nadine Kasten zeigen, wie viel Spaß und Freude Typveränderungen machen. „Am Ende gab es sogar Freudentränen bei einigen Damen! Sowas ist unglaublich schön.“ Beratungskompetenz kommt auch bei den Kunden an und lässt sich mit dem richtigen Marketing aufmerksamkeitsstark präsentieren. Ein echter Neukunden-Magnet. Nach dem Motto „Freiheit für fachliche Kompetenz“ lässt sie sich Step-by-Step auf die Finger schauen:

Model Nummer Eins „Kupfriger Longbob“:

Vorher
Nachher
Nachher
Nachher

 

 

„Catharina“ ist eine 25-jährige junge Frau, die nach der Ausbildung in einen neuen Job startet.


Ihre Haare sind lang, eher fein und sehr angegriffen, die Farbe ist raus gewachsen und stumpf. Der Grundton ist ein aschiges Dunkelblond mit eher goldigen Spitzen.


Die Kundin wünscht sich einen frischen, Look, der wandelbare Stylings zulässt und sie vor allem in ihrem neuen Lebensabschnitt nach Beendigung der Ausbildung nicht mehr so mädchenhaft aussehen lässt. Sie ist eher schüchtern und wir möchten ihr mit der neuen Frisur zu einem selbstbewussteren Auftreten verhelfen.


Die Lösung:
Haare abgeschnitten zu einen Longbob, der perfekt zur Gesichtsform passt. Die Haarlänge erlaubt immer noch einen Zopf und ist dennoch einfach im Alltag zu frisieren. Für mehr Volumen und Fülle wurden die Spitzen leicht angraduiert, was für den perfekten Fall ohne großen Aufwand sorgt.
Die neue Farbe ist eine Balayage-Technik in Kupfertönen: Softe Highlights mit 3% in Freihandtechnik und eine sanfte Abtönung für ein strahlendes weiches Kupfer. Die Produkte: Color Treatment von Kevin Murphy, Autumn Angel-Pflege zum Schluss für den perfekten Glanz.

Model Nummer Zwei „Blonder Shortbob“:

Vorher
Nachher
Nachher
Nachher

 

„Petra“ ist eine 55-jährige Frau, die in ihrem Leben leider einige Schicksalschläge zu verkraften hatte. Sie hat eine schwere Krankheit überwunden und durch ihren neugeborenen Enkelsohn wieder neuen Lebensmut. Dieser soll nun auf in der neuen Frisur deutlich werden. Ihr größtes Ziel: jünger und lebendiger aussehen. 


„Petra hat sich hinter dem langen und strak porösen Haaren regelrecht versteckt, der Pony hat sie viel fülliger aussehen lassen. Die Haut wirkte durch die unpassende Haarfarbe fahl, die Fältchen wurden unvorteilhaft betont.“


Die Lösung:
Die Haare mussten ab. Ein klassischer, kurzer Bob ist einfach optimal: schmeichelt und wirkt zeitglich jugendlich-frech und sportlich. Das Gesicht wird durch die lockere Ponypartie nach hinten gestreckt und macht sie schlanker.
Zur Farbe: Zunächst wurde das Haar komplett mit dem Ammoniak freien Cream Lighter blondiert. Danach wurde ein Toner verwendet, der für den wunderschönen kühlen Blondton sorgt. Der kühle Ton lässt die Augen der Kundin wieder strahlen und wirkt gegen ihre Gesichtsrörungen. Das lässt sie sofort frischer aussehen.


Ein großes Thema bei Petra war die Kosmetik: die Augenbraun wurden passend zur Haarfarbe heller gezogen und in Form gebracht. Beim Make-Up setze Nadine Kasten auf zarten Lipgloss in Rosé, der das Lippenvolumen optisch vergrößert. Die Augen wurden dagegen bewusst mit einzel gesetzten, künstlichem Wimpern betont. Die unterschiedlich langen Härchen kaschieren Ungleichheiten und sorgen für einen dramatischen Augenaufschlag. Sanftes Rosé auf die Wangen in Apfeltechnik rundet den Look abschließend ab.

 

Die Foto-Credits
Haare:  Nadine Kasten
Assistenz: Laura Clemen und Nicole Kau
Fotos Model 1: © Rebecca Pott
Fotos Model 2: © Thorben Heks Photography
Make-up: Nadine Kasten

 

 

Kontaktadresse

Petra Hützen

Steinackerstr. 6
50259 Pulheim

 

Tel:   +49 (0)2238 420 3578

Fax:  +49 (0)163 420 4141

info@petrahuetzen.de

 

www.petrahuetzen.de